Authentic Movement

16. Mai 2014 - 18. Mai 2014, Graz/Studio 61

Ein Selbst-Begegnungs-Weg

„The discipline of authentic movement“ ist eine rituelle Form, die einen Rahmen gibt, um in vertiefter Weise auf Verkörperungsimpulse unseres beseelten Körpers zu horchen. Es geht dabei um ein sich Bewegen lassen anstelle von absichtsvollem Bewegen. Dies geschieht mit geschlossenen Augen jenseits des sich in der Aussenwelt orientierenden Alltagsbewusstseins und in der Gegenwart einer wohlwollenden Zeugin.

Wir betreten den leeren Raum und vertrauen uns dem noch-nicht-Wissen an. Das ermöglicht fühlenden Kontakt mit dem, womit wir in unserer Tiefe befasst sind – Körperempfindungen, Bildern, Gefühlen, Gedanken, energetischen Erfahrungen, Szenen, individuellem als auch kollektivem Gut.

Ein ausführlicher verbaler Austausch hilft das Erlebte zu integrieren und eine Brücke in die Bewusstheit zu schlagen – eine innere Zeugin heranwachsen zu lassen.

Heilendes Verkörpern von unerlösten Themen, liebevolles gesehenwerden von bisher Verborgenem, erleben von Verbundenheit und Präsenz können sich einstellen und die TeilnehmerInnen zu Bewusstheit, Mitgefühl und Achtsamkeit mit sich selbst, anderen und dem Leben führen.

Auch kann sich ein Kontakt zur eigenen kreativen Quelle einstellen.

 

Ziel dieses Workshops ist es, die Teilnehmenden in das Ritual authentic movement hineinzubegleiten und das persönliche direkte Erleben in dieser Form zu ermöglichen.

 

Mitzubringen: Bewegungskleidung und Decke, Zeichen- und Schreibausrüstung nach belieben.

Literaturempfehlung: „Die Gabe des bewussten Körpers.authentic movement als Weg.“ von Janet Adler.

Mehr zu „the discipline of authentic movement“ siehe www.authentic-movement.eu sowie www.authenticmovement.at

Termin: 16.-18. Mai 2014

Zeiten: Freitag: 16.30 – 20.30 Uhr & Samstag: 9.30 – 12.30 und 15.00 – 18.00 Uhr & Sonntag: 9.00 – 12.00 und 14.00 – 16.00 Uhr

Leitung: Susanne Hofler-Resch

TeilnehmerInnen: 7 – 10 Personen

Seminarkosten: € 340.- (als psychotherapeutische Selbsterfahrung MWSt-frei)

Ort:  Studio 61, Glacisstraße 61, 8010 Graz

Susanne Hofler-Resch

23. Mär 2014, Susanne Hofler-Resch

weitere Beiträge von